über 500.000 zufriedene Kunden
über 50 Millionen Angebote
Geprüfte Lieferanten
 

MCTL178 Hecktieferlegung Yamaha 850 MT-09 13-17

Artikel-Nr.: 1481793

Hersteller: TRW Lucas
*Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

MCTL178 Hecktieferlegung Yamaha 850 MT-09 13-17 Produkt Details Typ 3 - Zugstreben Umlenkung Inhalt (Stück) 2 Farbe Silber Material Stahl Gewicht (kg) 0,06 Yamaha 850 MT-09 - RN29 13-16 Yamaha 850 MT-09 - A RN29 14-16 Yamaha 850 MT-09 - A (MTN 850-A) RN43 16- Yamaha 850 MT-09 - Tracer (MT09 TRA) RN29 15-16 Yamaha 850 MT-09 - Tracer (MT09 TRA) RN43 16-17 Hecktieferlegungen können die Sitzhöhe um entscheidende Zentimeter verringern und der Körpergröße des Fahrers anpassen.

TRW Hecktieferlegungen sind eine kostengünstige Möglichkeit, um die Höhe des Motorrads im Heckbereich zu reduzieren.

Hecktieferlegungen von TRW bieten zahlreiche Vorteile: Perfekt angepasste Sitzhöhe Eine Absenkung des Hecks, je nach Modell zwischen 20 mm und 40 mm (vertikal über der Hinterachse gemessen) Maximale Sicherheit Beim Anhalten erreichen beide Füße sicher den Boden Das Zentralfederbein behält in den meisten Fällen seinen vollen Arbeitsweg Eine effiziente und kostengünstige Lösung mit geringem Aufwand Alle Hecktieferlegungen von TRW verfügen über eine ABE Sehr oft werden Motorräder durch Modifikationen am Fahrwerk abgesenkt.

Durch eine Hecktieferlegung von TRW kann eine sichere und bequeme Sitzhöhe mit wesentlich geringerem Aufwand erreicht werden.

Mit Hecktieferlegungen von TRW werden Originalkomponenten des Fahrwerks wie Gestängehebel, Schubstangen, Dreiecksplatten, Federteller usw.

durch unsere modifizierten Teile ersetzt.

Hecktieferlegungen von TRW sind Produkte in Premiumqualität.

Sie werden je nach Modell aus hochwertigem Edelstahl lasergeschnitten oder aus Aluminium CNC-gefräst.

Überaus robust, sorgen sie für maximale Sicherheit und verfügen über eine ABE. Einbauhinweise: Bei einer Tieferlegung muss in vielen Fällen der Seitenständer gekürzt werden.

Bei manchen Motorrädern ist die Entfernung des Hauptständers unumgänglich. Für Systeme, die das Abpressen der Feder oder die Demontage von Teilen des Stoßdämpfers erfordern, empfehlen wir den Einbau in einer Fachwerkstatt.

Copyright TRW/Lukas