über 500.000 zufriedene Kunden
über 50 Millionen Angebote
Geprüfte Lieferanten
 
Artikel filtern:
-

Sonstiges

(235 Ergebnisse)

Sonstiges

Nicht nur MP3-Player, Navigationssysteme und Auto-HiFi-Anlagen gehören in die Kategorie HiFi, auch Jukeboxen, Plattenspieler und Karaoke-Anlagen zählen dazu.

Musikbox

Eine Musikbox, oder auch Jukebox, ist ein Münzautomat der Musik abspielt. Klassischerweise enthält eine Jukebox zwischen 8 und 120 Platten beziehungsweise CDs. Ein Roboterarm setzt den Tonträger auf das Wiedergabeobjekt und spielt es ab. Mittlerweile gibt es aber auch Modelle, die sich mit dem Smartphone verbinden lassen und auf die eigene Musikdatenbank zugreifen. Der Ton wird von den integrierten Lautsprechern übertragen. Das Design der Musikboxen ist abwechslungsreich und entspricht den jeweiligen Trends des Baujahrs. Heutige Jukeboxen sind mit Glas- oder Chromfronten versehen, aber auch das klassische Retrodesign ist beliebt.

Plattenspieler

Zur Wiedergabe von Schallplatten wird ein Plattenspieler gebraucht. Dieser erzeugt ein elektrisches Analogsignal, indem die Nadel (Tonabnehmer) die Platte auf Rillen abtastet und Schwingungen aufnimmt, welche in Töne umgewandelt werden. Diese können mithilfe von Verstärker und Lautsprecher abgespielt werden. Bis in die 80er-Jahre waren Schallplattenspieler das Standard-Audiowiedergabemittel, bis sie von den CDs abgelöst worden. Heute erfreuen sich viele wieder an Vinyl- und den zerbrechlicheren Schellackplatten, womit der Plattenspieler sein Comeback feiert. Mit Erfindung der Vinylplatten in den 50er-Jahren konnte auch Stereoton abgespielt werden und die Zeit der High Fidelity begann. Damit zählt der Plattenspieler zu den ersten HiFi-Geräten. Es gibt drei Plattenspieler-Antriebarten: Reibradantrieb, Riemenantrieb, Direktantrieb. Im Reibradantrieb treibt ein Motor ein Gummirad an, das Drehung auf den Plattenteller überträgt - hier entstehen oft Störgeräusche. Beim Riemenantrieb wird durch den Motor ein Riemen aus Gummi auf eine Walze unter dem Plattenteller übertragen. Dabei entstehen weniger Störgeräusche, als beim Reibradantrieb. Beim Direktantrieb wird der Plattenteller, durch einen Antriebsmotor direkt in Bewegung gesetzt. Diese werden von DJs präferiert, da sie sich gut für das Mixen und Scratchen eignen. Außerdem gibt es voll- und halbautomatische Modelle, sowie Modelle die auf Speicherkarte oder USB aufnehmen können. Gerade Plattenliebhabern ist der Gebrauch von Laserplattenspieler zu empfehlen, da sie keinerlei Verschleiß auf den Platten erzeugen.

Karaoke-Anlage

Der aus Japan stammende Trend Karaoke hat sich längst weltweit verbreitet. Karaoke bedeutet leeres Orchester, dies bezieht sich auf das Playback singen. Für den Heimgebrauch eignen sich kleine Karaoke-Maschinen oder Computer-Software, allerdings bieten diese nicht dieselben Funktionen die professionelle Karaoke-Anlagen mitbringen. Eine gute Anlage sollte um die 1000 Songs gespeichert haben. Professionelle Maschinen sind mit Aktiv-Box und Monitor versehen und können auch CD+Gs abspielen. Neue Karaoke-Allrounder benötigen keine CDs mehr, sie speichern die Songs auf einem Chip im Mikrofon.
nach oben
Tüv Preisleistung 2018
Tüv Kundenzufriedenheit 2018