über 500.000 zufriedene Kunden
über 50 Millionen Angebote
Geprüfte Lieferanten
 
Artikel filtern:
-

Digitalkameras

(791 Ergebnisse)

Digitalkameras für jeden Gebrauch

Für welche Kamera und damit verbundene Preisklasse man sich entscheidet, hängt davon ab, was geleistet werden soll. Für den Urlaub und Partyshots eignet sich auf Grund des Handlings am besten eine Kompaktkamera, hier gibt es schon gute Geräte für rund 100€. Höhere Foto-Qualität und ein paar mehr Einstellmöglichkeiten bieten Systemkameras, die sich mit etwa 300€ Anschaffungskosten im mittleren Preissegment bewegen. Gestochen scharfe Fotos auch bei sehr großem Druckformat und für Profi-Fotografen kommen nur Spiegelreflexkameras in Frage – die Preise schwanken hier zwischen 500€ und 5000€, wobei der Zukauf von Objektiven mit eingeplant werden muss.

Display und ISO, Brennweite, Fokus

Digitalkameras zeigen die gemachten Fotos direkt auf einem integrierten Display an und lassen diese mal mehr, mal weniger, direkt nachbearbeiten. Gute digitale Fotoapparate haben verschiedene Modi, beispielsweise Nacht, Gruppen und Landschaft. Damit stellen sich Fokus, Brennweite und ISO der Situation entsprechend ein. Überwiegend werden zwei Sensoren verbaut: CCD und CMOS. Bei einigen Modellen lässt sich die Kamera via WLAN mit dem Internet verbinden und ermöglicht es, die gemachten Fotos im Internet wie beispielsweise bei sozialen Netzwerken zu teilen.

Kompaktkameras

Kompaktkameras sind klein, handlich und leicht zu bedienen. Ein Objektiv ist fest installiert und besitzt eine variable Brennweite; meist zwischen 24 und 120 Millimetern. Es gibt auch einige wenige Modelle mit Wechselobjektiven. Neben Fotos nehmen Kompaktkameras auch kurze Videos auf und lösen zwischen 8 und 16 Megapixeln auf. Die meisten Modelle sind mit einem Bildstabilisator ausgestattet, der auch zittrige Hände verzeiht.

Systemkameras (Bridge-Kameras)

Systemkameras, auch Bridge-Kameras genannt, sind mit einem festen Objektiv ausgestattet - es gibt nur wenige Modelle mit Wechselobjektiven. Bridge-Kameras sind spiegelfreie Systeme, bei denen zusätzlich der optische Sucher fehlt. Motive können so ausschließlich über das Display eingestellt werden. Die meisten Systemkamera-Objektive besitzen eine Brennweite zwischen 24 und 105 Millimeter, einige bis zu 200 Millimeter. Bildsensoren gibt es mit bis zu 20 Megapixeln Auflösung.

Spiegelreflexkameras (DSLR-Kameras)

Spiegelreflexkameras werden auch DSLR-Kameras genannt und arbeiten mit Spiegeln, die sich unmittelbar vor der Aufnahme automatisch nach oben klappen. So wird der Verschluss geöffnet und das Motiv auf den Sensor geleitet. Spiegelreflexkameras werden nie mit festem Objektiv ausgestattet, sondern immer mit Wechselobjektiven. Diese können feste Brennweiten haben oder werden als Zoomobjektive angeboten. Hier sind nach unten sowie nach oben kaum Grenzen gesetzt. Der verbaute Sensor löst meist zwischen 10 und 36 Megapixeln auf. Spiegelreflexkameras bieten viele Einstellmöglichkeiten für Brennweite, ISO, Verschlusszeit und Nachbearbeitung.

Zubehör für Digitalkameras

Für Kompakt-, System und Spiegelreflexkameras ist es ein breites Sortiment unterschiedlichster Objektive, Aufsatzlinsen, Filter, Blitzgeräte und Stative erhältlich. Passende Taschen und Koffer verstauen und transportieren die digitalen Fotoapparate sicher.
nach oben
Tüv Preisleistung 2018
Tüv Kundenzufriedenheit 2018